Schlafstörungen



Schlafstörungen betreffen einen großen Teil der Bevölkerung. Sie äußern sich als Einschlaf- oder auch als Durchschlafschwierigkeiten mit wiederholtem Aufwachen oder sehr frühem Erwachen.

Der Schlaf ist daher nicht ausreichend lang, meist sehr oberflächlich (die tiefen, erholsamen Phasen kommen zu kurz) und bringt bis zum Morgen keine Erholung.

Der Morgen ist dann für die Betroffenen die schlimmste Zeit – sie fühlen sich wie „gerädert“ und erleben ein „Morgentief“ mit Erschöpfung, Unzufriedenheit, Unruhe, kreisenden negativen Gedanken und evt. körperlichen Symptomen, die sich als Schmerzen in den verschiedensten Körperbereichen zeigen.

Gegen Nachmittag kann sich der Zustand verbessern und erscheint abends relativ erträglich.

Oft entsteht ein Kreislauf mit immer weniger gesundem Schlaf, der dann zu Erschöpfungszuständen oder Burn Out führen kann.
Lassen Sie es nicht soweit kommen! Vereinbaren Sie einfach ein paar Beratungsgespräche mit mir.

Ich begleite Sie gerne aus Ihrem Tief heraus.
Rufen Sie einfach an: 0664/23 11 512.